Wetter für WanderslebenBesucherzähler

Unbenanntes Dokument

zurück

Jahreshauptversammlung 2014

Am 14. März führte die Freiwillige Feuerwehr Wandersleben ihre alljährliche Jahreshauptversammlung durch. Neben den anwesenden 25 Mitgliedern der aktiven Wehr, sowie der Alters- und Ehrenabteilung konnten der Bürgermeister Jens Leffler, der Ortsteilbürgermeister Dr.Gerhard Päselt, der Ortsbrandmeister Gerd Kühn und sein Stellvertreter Thomas John, begrüßt werden.

Wehrführer Mario Spittel trug den Rechenschaftsbericht für das Jahr 2013 vor. Demnach gehörten 2013, 1 Kameradin und 15 Kameraden der aktiven Wehr an, von ihnen sind 12 Atemschutzträger und 11 Fahrzeugführer. 24 Kameradinnen und Kameraden zählen zur Alters- und Ehrenabteilung.

Die Anzahl der Einsätze hat sich im Vergleich zum Jahr 2012 glücklicherweise nicht erhöht. Bei den gesamt 17 Einsätzen mussten die Kameraden 8 mal zu Brandeinsätzen, 3 mal zur technischen Hilfeleistung und 6 mal zur Hilfeleistung ausrücken. Leider gab es auch 3 Fehlalarme. Einen besonderen Einsatz gab es am 06.August. Im Freudenthal brannte ein Traktor mit Strohpresse. Die Kameraden aus Wandersleben und von 3 weiteren Wehren konnten die in Vollbrand stehenden Maschinen jedoch nicht retten.

Die Kameradinnen und Kameraden opferten im vergangen Jahr 835 Stunden ihrer Freizeit für Ausbildung und Einsätze sowie weitere 100 Stunden für Arbeiten am und im neu sanierten Gerätehaus. Das Gerätehaus wurde am 05.Juli durch den Bürgermeister Jens Leffler feierlich, mit der symbolischen Schlüsselübergabe, an die Kameradinnen und Kameraden übergeben.

Jugendfeuerwehrwart Frank Honauer legte nun seinen Rechenschaftsbericht für 2013 vor. Auf Grund der neu gegründeten Kinderfeuerwehr, unter Leitung von Nicole Noßmann, ist die Zahl der Mitglieder in der Jugendfeuerwehr auf 4 Mädchen und 14 Jungen gestiegen. Mit der Unterstützung von den Kameraden Sebastian Krumbein und Mathias Kusserow leisteten die Jugendlichen und Kinder 526 Stunden für die allgemeine Jugendarbeit und technische Feuerwehrausbildung.

Bürgermeister Jens Leffler sieht in der Kinderfeuerwehr den richtigen Weg für die Nachwuchsgewinnung der Feuerwehr. Der Bürgermeister dankte der Einsatzabteilung, der Alters- und Ehrenabteilung sowie der Jugendfeuerwehr für die geleistete Arbeit und insbesondere für die Unterstützung und Hilfe bei den Umbau- und Sanierungsarbeiten des Gerätehauses.

Die Wehrführung