Wetter für WanderslebenBesucherzähler

Unbenanntes Dokument

zurück

Freiwillige Feuerwehr Wandersleben – Jahreshauptversammlung

Wechsel der Wehrführung

Die Freiwillige Feuerwehr Wandersleben führte am 13. März 2020 ihre Jahreshauptversammlung durch. Wehrführer Mario Spittel konnte neben den 22 anwesenden Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung sowie der Alters- und Ehrenabteilung, den Bürgermeister der Gemeinde Drei Gleichen, Jens Leffler, den Ortsbrandmeister Christoph Hallmann und dessen Stellvertreter Tino Hastolz begrüßen.

Nach einem kurzen Imbiss trug Mario Spittel den Jahresbericht für das Jahr 2019 vor. Die Freiwillige Feuerwehr Wandersleben bestand, zum Ende des Jahres 2019, aus der Einsatzabteilung mit 5 Kameradinnen und 16 Kameraden, der Alters- und Ehrenabteilung mit 20 Kameradinnen und Kameraden und der Jugendfeuerwehr mit 15 Mitgliedern. Die Wehr verfügt über 11 Atemschutzgeräteträger und 12 Maschinisten.

Im vergangenen Jahr standen 20 Einsätze zu buche, 3 weniger als 2018. Aufgeteilt sind das folgende Einsätze: 2 Brandeinsätze und 18 Hilfeleistungen. Ein besonderer Einsatz war das Löschen des Brandes eines großen Getreidefeldes bei Großrettbach am 25. Juli. 2019 opferten die Kameradinnen und Kameraden für theoretische Ausbildung 352 Stunden und für die praktische Ausbildung und Einsätze 816 Stunden ihrer Freizeit.

Jugendfeuerwehrwart Nicole Noßmann teilte in ihrem Jahresbericht für das Jahr 2019 mit, dass die Jugendfeuerwehr zu Beginn des Jahres 16 Mitglieder hatte. Leider sind 7 Kinder, auf Grund Verzugs, ausgetreten. Ein besonderer Höhepunkt für die Jugendfeuerwehr war die erste Großübung aller Jugendfeuerwehren der Gemeinde Drei Gleichen am 16. August 2019.

In den Wortmeldungen dankte Bürgermeister, Jens Leffler, den Kameradinnen und Kameraden für ihre 365 Tage Einsatzbereitschaft im Jahr. Auf Grund der aktuellen, akuten Situation, wegen dem Corona Virus, wies der Bürgermeister auf die Verantwortung der Freiwilligen Feuerwehren hin. Sie werden eventuell noch, einsatzbereit, in bevorstehenden Notfällen benötigt. Deshalb wurde im Kreis Gotha, ab dem 15. März 2020, jegliche Ausbildung und Zusammentreffen der Feuerwehrleute untersagt.

Ortsbrandmeister Christoph Hallmann informierte fachlich und ausführlich über die Ausrückebereiche der einzelnen Feuerwehren unserer neuen „Großgemeinde“. Ein, im vorigen Jahr beantragtes, neues Löschgruppenfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Wandersleben wird es so leider nicht geben können.

In der Versammlung kam nun der Punkt Auszeichnungen und Beförderungen. Nach erfolgreichem Abschluss der Truppmannausbildung und der notwendigen praktischen Ausbildung wurden die Kameraden Matthias Fuß, Jakob Nagel und Johannes Schliebe zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Der Höhepunkt der Jahreshauptversammlung: die Neuwahl der Wehrführung! Es war nicht zu erwarten. Nachdem sich auch der Kamerad Stefan Krumbein, neben den bisherigen Wehrführer Mario Spittel, zur Wahl stellte, zog Kamerad Spittel überraschend seine Kandidatur zurück. Stefan Krumbein wurde zum neuen Wehrführer gewählt. Auch der Posten des stellvertretenden Wehrführers wurde neu besetzt. Jan Eißer stellte sich nicht mehr zur Wahl. Kameradin Katja Sengotta erhielt die Mehrheit der Stimmen und ist neue stellvertretende Wehrführerin. Jugendfeuerwehrwart Nicol Noßmann wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt. In den Wehrführerausschuss wurden Kamerad Klaus-Dieter Greßler, für die Alters- und Ehrenabteilung, sowie Kamerad Mathias Kusserow, für die Einsatzabteilung, gewählt.

Ein absolut erfreulicher Programmpunkt war die Aufnahme vom Kamerad Sebastian Zebisch in die Aktive Wehr. Kamerad Zebisch ist ausgebildeter Feuerwehrmann, wohnt jetzt in Wandersleben und wurde durch Bürgermeister Leffler, per Handschlag, zur Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Wandersleben verpflichtet.

Zum Ende der Versammlung dankte der neue Wehrführer, Stefan Krumbein, den Kameradinnen und Kameraden für das entgegengebrachte Vertrauen.